Artgerechte Fütterung - Rohfütterung

Artgerechte Fütterung

Der Hund ist ein Fleischfresser (Carnivoren)

auch wenn uns die Tierfutterindustrie erklärt, dass der Hund ein Allesfresser sei (Omnivor), damit wir unbedenklich das mit Getreide, Gemüse und anderen Füllstoffen angereichertes Futtermittel unseren Hunden anbieten..........

auch wenn einige behaupten, dass unsere Haushunde schon solange bei uns Menschen leben, dass sie inzwischen gar nicht mehr wissen das sie Fleischfresser sind, sogar Kohlenhydtrate verwerten können...........

auch wenn vegetarisch und vegan ernährte Hunde nicht sterben, weil sie mit Kaninchenfutter ernährt werden..........

Der Hund - war - ist - und bleibt ein FLEISCHFRESSER !


 


Fütterung mit ganze Beutetieren

Wer Rohfütterung liest denkt gleich an das Wort BARF - aber die Entwicklung ist weiter voran gegangen und inzwischen gibt es weitere Fütterungen, die dem Fressverhalten des Wolfes noch näher sind.
Eine davon ist Prey-Model-Raw = Fütterung ohne Kohlenhydrate, d.h. ohne Getreide und ohne Gemüse/Obst.
Genaueres können Sie hier nachlesen KLICK


Entwicklung bei Rohfütterung

Welpen, die roh aufgezogen werden wachsen langsamer und gleichmäßiger. Wachstumsschübe wie bei kommerziell hergestelltem Futter sind hier nicht zu beobachten.
Auch die Läufigkeit der Junghündinnen tritt häufiger später ein - insgesamt wachsen die Hunde langsamer und gleichmäßiger, was für den Hund gesunder ist


Druckbare Version